Begleitet von mehr als 30 Fans machte das 5er-Team des RV Gärtringen sich am vergangenen Samstag mit dem Bus auf den Weg ins hessische Naurod (Wiesbaden), um den zweiten Spieltag der 5er Bundesliga zu absolvieren.

 1910212

 

 

Der RV Gärtringen ging dieses Mal mit Uwe Berner für den angeschlagenen Markus Schäfer in den Spieltag. Berner erzielte dann auch prompt im ersten Spiel gegen den amtierenden Deutschen Meister aus Waldrems nach drei Minuten den 1:0-Führungstreffer für den RVG. Nach zwei weiteren guten Chancen durch Matthias König und Andy Berner musste sich schließlich RVG-Keeper Simon Becker strecken, um einen Schuss des Gegners noch aus dem Winkel zu fischen. Zwei Minuten vor der Halbzeit erhielt Uwe Berner noch eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe, die 1:0-Führung wurde dennoch erfolgreich verteidigt. Nach der Pause klärte Matthias König zweimal stark und vergab wenig später auf Zuspiel von Uwe Berner die Chance, auf 2:0 zu erhöhen. Einen Waldremser Konter wenige Minuten vor Spielende wehrte Simon Becker erneut gut ab, sodass die ersten drei Punkte unter Dach und Fach waren.

 

1910211

 

Gegen Worfelden/Heddernheim dauerte es bis drei Minuten vor der Halbzeitsirene, ehe der RVG in Führung ging. Die meisten Spieler und Zuschauer hatten sich wohl schon mit einer erneuten 1:0-Halbzeitführung, da nutzte der Gegner einen Abstimmungsfehler in der Gärtringer Hintermannschaft und kam noch zum 1:1-Ausgleich. Nach der Pause war es schließlich Patrick Bühler, der den RVG nach 20 Minuten erneut in Führung brachte. Jannes Müller vergab wenige Minuten vor Spielende eine Großchance zum 3:1, doch der RVG ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und durfte sich somit über fünf Siege in Folge freuen.

 

1910213

 

Das Duell mit Krofdorf im letzten Spiel war gewissermaßen das Spitzenspiel des Tages, da auch die Hessen bis dahin alle Spiele für sich hatten entscheiden können. Die erste gute Gelegenheit hatten die in der Anfangsphase überlegenen Krofdorfer nach etwa fünf Minuten, ehe Kai Schäfer eine gute Gelegenheit für den RVG vergab. Kurz darauf war Simon Becker im RVG-Gehäuse machtlos, als der Ball nach einer guten Parade dennoch im Netz zappelte. Knapp vier Minuten vor der Halbzeit hätte der RVG bereits den Ausgleich erzielen können, doch zwei gute Gelegenheiten und auch die anschließende Ecke wurden nicht genutzt. Andy Berner erhielt wenig später eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe, ebenso erging es Krofdorf eine Minute später. Das Spiel kippte nun nach und nach zugunsten des RVG und Matthias König erzielte noch vor der Halbzeit den 1:1-Ausgleichstreffer. Andy Berner brachte den RVG im zweiten Durchgang nach einer Ecke in Führung, die Jannes Müller mit seinem ersten Treffer in der 5er Bundesliga weiter ausbauen konnte. Krofdorf verkürzte nach gut 25 Minuten nach einem Freistoß auf 3:2, doch Andy Berner machte mit dem 4:2 drei Minuten vor dem Ende den Sack endgültig zu.

 

1910214

 

Mit der optimalen Ausbeute von 18 Punkten aus sechs Spielen steht der RVG somit nach zwei von drei Spieltagen an der Tabellenspitze vor Waldrems und Krofdorf mit jeweils 15 Punkten. Auf den Plätzen vier und fünf, die ebenfalls zur DM-Teilnahme berechtigen, liegen derzeit Naurod und Ailingen. Der RVG-5er hat das DM-Ticket auch bereits rechnerisch sicher und hat somit Planungssicherheit im Hinblick auf die Heim-DM in der Theodor-Heuss-Halle am 30. November. Dementsprechend groß war die Freude im Gärtringer Lager, auch Coach Gunther Schmid, der erneut mit Thomas Widmann an der Seitenlinie stand, gab glücklich zu Protokoll: „Die Stimmung im Team und mit den Fans war heute einfach klasse, die Spieler haben erneut gekämpft und alles gegeben. Wir sind sehr froh, uns frühzeitig für die DM qualifiziert zu haben.“

 

1910215

 

Zuvor steht aber am 2. November noch der letzte Spieltag in der 5er Bundesliga im hessischen Ginsheim auf dem Programm, an dem das Team drei weitere Spiele zu bestreiten hat. Beim RVG verfiel deshalb trotz der schönen Momentaufnahme mit der Tabellenführung niemand in Euphorie, wenn auch das erste Etappenziel nun souverän erreicht wurde. Insbesondere die Leistung gegen das starke Krofdorfer Team hat aber gezeigt, dass der RVG voll konkurrenzfähig ist. Dies will das Team beim letzten Spieltag erneut unter Beweis stellen, ehe dann die Deutsche Meisterschaft in den Fokus rückt. Bis dahin soll weiterhin am spielerischen Feinschliff gearbeitet werden.

 

Der RVG bedankt sich bei allen mitgereisten Fans für die top Stimmung und hofft auf die gleiche Unterstützung beim Spieltag in Ginsheim, zu dem erneut ein Bus eingesetzt wird, und bei der DM.

 

Bilder: Rosina Ferrari

Weitere Neuigkeiten

Bald beim RVG

Samstag, 14.12.19 ab 14.00 Uhr: U 19-Oberliga, 4. Spieltag

 

Samstag, 14.12.19 ab 15.00 Uhr: U 13, 4. Spieltag

 

Samstag, 14.12.19 ab 18.00 Uhr: Landesliga, 2. Spieltag

Nächste Termine

15.Dez.
RadballHallenflohmarktRV Gärtringen 1904 e.V., Schwarzwaldhalle, Steingrubenweg 10, 71116 Gärtringen 11:00
15.Dez.
RadballIBRMV U23Hofen 11:00
18.Dez.
VereinJahresabschlußfestGärtringen, SWH 18:00
21.Dez.
RadballIBRMV Vater/SohnMosnang, CH ganztags
06.Jan.
RadballHeilige-Drei-Könige TurnierRV Gärtringen 1904 e.V., Schwarzwaldhalle, Steingrubenweg 10, 71116 Gärtringen 11:00
11.Jan.
RadballU13, 5.STOberesslingen 15:00
11.Jan.
RadballU17-Staffel 1, 3.STWeil im Schönbuch 15:00
11.Jan.
RadballU17-Staffel 2, 3.STDenkendorf 15:00
11.Jan.
RadballOberliga, 5.STKemnat 18:00
11.Jan.
RadballLandesliga, 4.STAlpirsbach 18:00



NEU:
als PDF herunterladen

Der RVG auf Facebook

Anfahrt

Schwarzwaldhalle
Steingrubenweg 12
71116 Gärtringen

Anfahrt anzeigen

Suchen

RV Gärtringen 1904 e.V. © 2019